B2B
13.12.2017

PepsiCo bestellt 100 Tesla Semi

Der US-Getränkekonzern hat 100 Sattelschlepper beim Elektroautobauer Tesla bestellt. Es ist die bislang größte Vorbestellung des Tesla-Trucks.

Für PepsiCo, das insgesamt mehr als 10.000 Lastwägen betreibt, ist es vermutlich keine große Sache. Dem Elektroautobauer Tesla wird die Vorbestellung von 100 Semi-Trucks rund 15 Millionen Dollar bringen. Zwei Millionen davon dürften für die Reservierung der Wägen bereits hinterlegt worden sein, berichtet The Verge. Zum Einsatz kommen sollen die Tesla Trucks bei Pepsi für Lieferungen von Snacks und Getränken zwischen Produktions- und Vertriebszentren, aber auch für Auslieferungen an Kunden innerhalb eines 800-Kilometer-Radius.

Der Tesla Semi

1/10

Undated handout image of the Tesla Semi

This photo provided by Tesla shows the front of th…

Undated handout image of the interior of the Tesla

Undated handout image of the interior of the Tesla

Undated handout image of the interior of the Tesla

Tesla CEO Musk is shown on a large screen as he un

Tesla CEO Musk shows off the Tesla Semi during an

Tesla's new electric semi truck is unveiled during

Tesla's new electric semi truck is unveiled during

Tesla's new electric semi truck is unveiled during

Tesla konnte sich seit der Präsentation seines Elektro-Sattelschleppers Mitte November bereits über zahlreiche Vorbestellungen freuen. Zu den Kunden zählen etwa die Supermarkt-Kette Walmart, die 15 Wägen orderte, aber auch der Bierhersteller Anheuser-Busch und der Paketdienst DHL.