B2B
12.11.2013

T-Mobile USA will sich Geld an der Börse besorgen

Das Unternehmen will neue Aktien im Wert von knapp 73 Millionen US-Dollar ausgeben.

Die US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom will frisches Geld an der Börse einsammeln. T-Mobile US bietet bis zu 72,8 Millionen neue Aktien an, wie das Unternehmen am Montag am Sitz in Bellevue mitteilte. Zum Schlusskurs würden die Einnahmen bei annähernd zwei Milliarden Dollar (rund 1,5 Mrd Euro) liegen, wobei Abschläge auf den Preis bei derartigen Kapitalerhöhungen üblich sind.

T-Mobile US greift die größeren amerikanischen Mobilfunker Verizon und AT&T mit einfachen und vergleichsweise günstigen Tarifen an. Damit konnte der Anbieter zuletzt deutlich an Kunden gewinnen. Allerdings muss das Netz ausgebaut werden, was viel Geld kostet. Das Unternehmen gehört zu 74 Prozent der Deutschen Telekom.