Geschäft
01/03/2011

500 Millionen Dollar Investment in Facebook

Goldman Sachs und Digital Sky Technologies gehen von einem Gesamtwert des Social Networks über 50 Milliarden Dollar aus.

Das Social Network Facebook stockt laut einem Bericht der New York Times seine Kriegskasse mit einem Investment über 500 Millionen US-Dollar (ca. 377 Mio. Euro) auf. 450 Millionen Dollar stammen von der Investmentbank Goldman Sachs. 50 Millionen von der russischen Firma Digital Sky Technologies, die ihren Anteil an Facebook von ca. 10 Prozent damit ausbaut. Die Finanzierungsrunde legt den Wert des Social Networks mit 50 Milliarden Dollar fest. Das Unternehmen wäre damit etwa mehr wert als eBay, Yahoo oder Time Warner.

!

Ein Verwendungszweck für das frische Geld wäre bei Facebook schnell gefunden. Erst kürzlich verkündete Facebooks Manager of Corporate Development, Michael Brown, dass sein Unternehmen 2011 ca. 15 Firmen übernehmen will. Der Konkurrenz könnten außerdem wichtige Entwickler abhanden kommen.

Social Web boomt

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Facebook in Zugriffen seinen Hauptkonkurrent Google überholt hat. Das Social Web boomt. Der Investment-Deal bei Facebook ist nur das jüngste einer Reihe von kostspieligen Engagements auf dem Sektor. Die Schnäppchen-Webseite Groupon etwa ließ sich nicht einmal durch ein Kaufangebot von sechs Milliarden Dollar locken. Stattdessen ist das Portal drauf und dran, weitere Finanzmittel von bis zu 950 Millionen Dollar (ca. 715 Mio. Euro) zu akquirieren.

Zuckerberg wird reicher

Wie die New York Times schreibt, könnte sich das Vermögen von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg durch den neuen Deal verdoppeln. Sein Vermögen wurde auf 6,9 Milliarden Dollar (5,1 Mrd. Euro) geschätzt, als das Unternehmen einen Wert von 23 Milliarden (17,3 Mrd. Euro) verzeichnete. Ein Börsengang von Facebook wird dennoch weiterhin nicht erwogen. Spekulanten gehen von einem IPO frühestens 2012 aus.

Mehr zum Thema:
USA: Facebook überholt Google
MySpace unter Druck: Kosten reduzieren
Facebook im Visier der US-Börsenaufsicht

(futurezone)