Google stuft sich selbst herab
© Google

Google

60.000 Dollar Preisgeld für Chrome-Hack

Der 19-jährige Hacker, der sich "Pinkie Pie" nennt, machte sich für seinen Chrome-Exploit zwei Schwachstellen zunutze, wie Google-Entwickler Chris Evans im Chronium Blog ausführte. Google beseitigte die Lücken bereits mit einem Sicherheits-Update.

Die zweite Ausgabe des Google Hackingwettbewerbs Pwnium ist Teil der "Hack in the Box"-Konferenz, die derzeit in Kuala Lumpur (Malaysia) stattfindet. "Pinkie Pie" gewann bereits bei der ersten Ausgabe des Google-Hackingwettbewerbs im März den Hauptpreis von 60.000 Dollar. Damals gelang es ihm durch die Kombination von sechs Schwachstellen aus der Chrome-Sandbox auszubrechen.

Mehr zum Thema

  • Google: Zwei Millionen Dollar für Chrome-Hacks
  • Chrome kann in fünf Minuten geknackt werden

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare