Digital Life
09.12.2015

Adidas zeigt 3D-gedruckte Sportschuhe aus Plastikmüll

Plastikmüll aus dem Ozean wird durch 3D-Druck zu Laufschuhen umgewandelt. Ob diese in den Handel kommen, ist aber noch unklar.

Gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation Parley for the Oceans hat Adidas einen Laufschuh aus Plastikmüll entwickelt. Wie das deutsche Unternehmen auf seiner Webseite beschreibt, wurde Abfall als Rohmaterial für einen 3D-gedruckten Schuh verwendet. Deren Oberseite besteht aus Plastikteilen, während die Sohle aus recyceltem Polyester und Treibnetzen besteht.

Adidas sieht die Entwicklung als Teil einer Initiative, bei dem es um Müllvermeidung, Müllentsorgung und Redesign geht (Avoid, Intercept, Redesign = AIR). Wie Engadget berichtet, gibt es noch keine Angaben wann oder ob die 3D-gedruckten Schuhe aus Plastikmüll überhaupt in den Handel kommen.