Digital Life
08.02.2017

Amazon Dash Button wird zum Spenden-Tool gegen Trump

Ein Hacker schrieb ein Programm, mit dem man bei jedem Click auf den Dash Button von Amazon an eine Bürgerrechtsorganisation Geld spendet, um den US-Präsidenten Trump zu bekämpfen.

Eines Nachts saß der Programmierer Nathan Pryor mit einer Freundin zusammen. Gemeinsam philosophierten sie darüber, dass man ein Gerät bräuchte, das einen ermöglicht, jedes Mal Geld an die Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU) zu spenden, wenn man wieder irgendeinen neuen Schwachsinn über die Gesetzesvorhaben und Anordnungen des neuen US-Präsidenten Donald Trumps von den Medien vorgesetzt bekommt.

„Ihre Worte waren etwas expliziter, aber sie brachten mich zum Nachdenken“, sagte Pryor im Gespräch mit der „Huffington Post“. Dem Programmierer fiel dann der Amazon Dash Button ein, mit dem es möglich ist, physische Ware wie Toilettenpapier oder Kondome aus dem Amazon Store mit einem Klick nachzubestellen.

Spenden mit einem Klick auf den Knopf

Pryor hat daraufhin ein Programm für den Dash Button geschrieben, mit dem man tatsächlich an ACLU Geld spenden kann mit einem Klick. „Ich habe eine Amazon Dash Button gebaut, mit dem jeweils fünf Dollar an ACLU gespendet werden, wenn man draufklickt“, so der Programmierer. „Damit kann ich immer direkt physisch darauf reagieren, wenn unsere Bürgerrechte weiter beschnitten oder angegriffen werden.“

Es seien bereits andere Organisationen an ihn herangetreten, etwas Ähnliches für sie zu entwickelt, schreibt die „Huffington Post“. Das würde den Programmierer zwar freuen, aber hierfür würde er die Hilfe von Amazon benötigen. Die Spenden an ACLU hätten seit der Wahl Trumps auf jeden Fall generell stark zugenommen. ACLU gab an, innerhalb weniger Tage nach dem Einreiseverbot für Migranten 24 Millionen US-Dollar an Online-Spenden eingesammelt zu haben.