Digital Life
21.08.2017

Bitcoin Cash: Neue Kryptowährung mit Kurssteigerungen

Nach einem langatmigen Beginn nimmt die noch junge Kryptowährung, die als Abspaltung von der originalen Bitcoin-Blockchain entstand, nun deutlich an Fahrt auf.

Während die Kryptowährung Bitcoin (BTC) von Kursrekord zu Kursrekord eilt, hat nun auch die Abspaltung Bitcoin Cash (BCH) Fahrt aufgenommen. Bitcoin Cash war am 1. August dieses Jahres als Abspaltung von der originalen Bitcoin-Blockchain entstanden.

Nach einem guten Start wurde BCH jedoch davon gebremst, dass die großen Handelsplattformen nur zögerlich BCH-Transaktionen zuließen. Aus diesem Grund, und weil die meisten Nutzer eher abwartend reagierten, blieb eine große Implosion des Bitcoin-Mikroversums aus.

Enorme Kursanstiege

Nachdem sich der Kurs von Bitcoin Cash zunächst auf etwa 300 US-Dollar eingependelt hatte, stieg er in den letzten Tagen rasant an. Laut coinmarketcap.com stieg der Kurs zwischenzeitlich auf über 900 Dollar und pendelte sich dann auf etwas über 700 Dollar ein.

Der Grund für den Anstieg ist wohl die Öffnung mehrerer großer Handelsplattformen für die neue Kryptowährung. In den letzten Tagen hat sich die Zahl der Transaktionen vervielfacht, der Großteil davon wurde in südkoreanischen Won über die Plattformen Bithumb, Coinone und Korbit abgewickelt. Durch das höhere Transaktionsvolumen wurde BCH dann auch für andere Plattformen interessant.

Nachdem die Entwicklung von BCH zunächst dadurch behindert wurde, dass man die Transaktionsplattformen der Mutter-Chain nicht einfach übernommen konnte, ist nun eine Stabilisierung eingetreten, durch die immer mehr Nutzer und Investoren an Vertrauen in die neue Kryptowährung gewinnen.

Wie geht es weiter mit Bitcoin Cash?

Da aber im Moment auch der BTC-Kurs besteht kaum die Gefahr einer Wachablöse. Solange nämlich auch BTC stabil bleibt oder sogar wächst, ist das Mining auf der alten Bitcoin-Blockchain lukrativer. Bitcoin Cash hat es mit diesem Kurssprung aber wohl vermieden in die Bedeutungslosigkeit abzusinken.