Digital Life
17.12.2017

Bitcoin überspringt 19.000-Dollar-Marke

Der Bitcoinkurs hat schon wieder eine neue Rekordmarke erklommen. Kurzzeitig lag der Kurs in den vergangenen 24 Stunden über 19.600 US-Dollar (Eurokurs bei 16.450).

Der Bitcoinkurs eilt von Rekormarke zu Rekordmarke und liegt bei erscheinen dieses Artikels auf der Bitstamp-Börse bei über 19.000 US-Dollar, wie auch arstechnica berichtet. Zwischenzeitlich lag der Wert der Kryptowährung bei Bitstamp in den vergangenen 24 Stunden sogar über 19.600 Dollar. Wenn der trend anhält, wird die 20.000-Dollar-Marke wohl noch vor Weihnachten übersprungen. Die Digitalwährung hat ihren Wert an den Bitcoinbörsen im vergangenen Jahr damit mehr als verzwanzigfacht.

Laut einer Umfrage von CNBC sind 80 Prozent der Wallstreet-Ökonomen der Ansicht, dass es sich bei dere aktuellen Hausse um eine Blase handelt. Nur zwei Prozent glauben, dass es sich um nachhaltiges Kurswachstum handelt. In einer ähnlichen Umfrage des Wall Street Journal gaben sogar 52 von 53 Ökonomen an, es handle sich um eine Blase. Die Gesamtmenge an Bitcoin, die im Umlauf ist, wird derzeit mit etwa 300 Milliarden US-Dollar bewertet. Das entspricht etwa einem Fünftel des Wertes des von Privatanlegern gehaltenen Goldes. Das Bicoinnetzwerk kämpft durch die starke Nachfrage mit Kapazitätsproblemen, wodurch die Gebühren für Transaktionen steigen. Sie liegen derzeit bei über 20 Dollar.