© Toyota

Digital Life
01/04/2013

CES: Toyota und Audi kündigen Roboterautos an

Der japanische und der deutsche Autohersteller wollen auf der Technologiemesse neue Entwicklungen bei autonomen Fahrzeugen präsentieren. Toyota zeigt einen selbstständig fahrenden Lexus mit Radar-, Kamera- und Lasersensoren. Audi will ein Auto zeigen, das selbst einen Parkplatz findet und einparkt.

Die beiden Autohersteller Audi und Toyota wollen auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas neue Entwicklungen bei autonomen Fahrzeugen demonstrieren. Toyota wird laut einem Bericht des Wall Street Journal einen überarbeiteten Lexus LS 600h präsentieren. Das Auto ist unter anderem mit Radar, Kameras und weiteren Sensoren ausgestattet, kann andere Fahrzeuge, Straßenmarkierungen und Verkehrssignale erkennen und ohne Fahrerbeteiligung den Weg zum Zielort finden.

Gleicher Laserscanner wie Google
Das Fahrzeug enthält auch den gleichen Laser-Umgebungsscanner wie die autonomen Fahrzeuge von Google. Obwohl der Online-Konzern in seiner Roboterfahrzeug-Flotte meist Hybridfahrzeuge vom Typ Toyota Prius verwendet, betonen beide Konzerne, separat an autonomen Fahrzeugen zu arbeiten.

Audi will in Las Vegas ebenfalls ein selbstständig fahrendes Auto vorstellen. Besonderes Augenmerk will der deutsche Hersteller auf das eigenständige Auffinden von Parkplätzen und Einparken lenken. Vorstellbar ist etwa ein ähnliches System wie

des französischen Unternehmens Valeo.

Mehr zum Thema

  • Kalifornien: Fahrerlose Autos künftig erlaubt
  • Google schickt Roboter-Auto in nächste Runde