Die Rotorblätter mit Gondel seien am 11.12.2016 nach Angaben der Polizei auf dem Feld entdeckt worden. Ein Turmstumpf von 25 Metern ist stehen geblieben. Es sei niemand verletzt worden.
© APA/dpa-Zentralbild/Stefan Sauer

Windenergie

Deutschland: Windrad bricht durch und stürzt auf Feld

Ein Windrad in Mecklenburg-Vorpommern ist in der Mitte des Turmes durchgebrochen und auf einen Acker gestürzt - jetzt läuft die Ursachensuche. Der Bürgermeister der Gemeinde Süderholz Alexander Benkert (CDU) forderte eine Überprüfung des Windparks. „Die genaue Ursache müssen Fachleute klären, aber es sollte Sichtprüfungen bei den anderen Windrädern geben“, sagte Benkert am Montag, nachdem am Sonntag Rotor und Turmreste auf einem Feld gefunden worden waren.

Laut Polizei blieb ein Turmstumpf von 25 Metern Höhe stehen. Verletzt wurde niemand. Ob der gesamte Windpark nun abgeschaltet werden müsse, solle die Bauaufsicht des Landkreises überprüfen, sagte Benkert. Besonders starker Wind sei am Wochenende nicht gewesen. Wie genau eine Wartung einer Windturbine abläuft, konnte die futurezone bereits einmal im Rahmen einer Reportage verfolgen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare