Verdi will die Streiks gegen Amazon jetzt ausdehnen.

© APA/dpa

Digital Life
01/13/2015

Erneut Streik bei Amazon in Deutschland

Am Dienstag ist bei Amazon in Leipzig erneut gestreikt worden. Beschäftigte der Spätschicht legten die Arbeit nieder.

Die deutsche Dienstleistungsgewerkschaft ver.di lässt nicht locker. Am Dienstag ist beim Online-Versandhändler Amazon in Leipzig erneut gestreikt worden. Wie ver.di mitteilte, legten Beschäftigte der Spätschicht die Arbeit nieder. Der nicht angekündigte Streik sollte bis Schichtende dauern.

"So lange Amazon sich weigert, einen Tarifvertrag abzuschließen, werden die Streiks in allen möglichen Formen weitergehen", betonte ein Gewerkschaftssprecher. ver.di will Amazon dazu bewegen, einen Tarifvertrag abzuschließen, der sich nach den Konditionen des Versand- und Einzelhandels richtet. Der deutsche Ableger des US-Konzern verweigert dies bisher strikt. Erst vor Weihnachten hatte es Streiks an mehreren Amazon-Standorten gegeben.