Digital Life
14.12.2017

Fingerabdrucksensoren ab 2018 unter Bildschirmen

Die Firma Synaptics hat angekündigt, dass die Massenproduktion ihrer optischen In-Display-Fingerabdrucksensoren begonnen hat.

Mit den "Clear ID" genannten Sensoren können Smartphoneherstellern in Zukunft Displays bauen, die die gesamte Front der Handys einnehmen und trotzdem bequem zu nutzende Fingerabdrucksensoren einsetzen, berichtet theverge. Die Nutzer können ihren Finger dann auf den Bildschirm legen, um ihr Gerät zu entsperren. Da das technisch bisher nicht machbar war, weichen viele Hersteller derzeit auf Gesichtserkennung oder unpraktisch Platzierte Fingerabdrucksensoren auf der Geräterückseite aus.

Erste Prototypen hat Synaptics bereits vor einem Jahr präsentiert. Jetzt sind die Sensoren bereit für die Massenproduktion. Einer der fünf großen Smartphonehersteller, das sind Apple, Samsung, Huawei, Oppo und Xiaomi, produziert derzeit bereits Geräte, in denen die Clear-ID-Leser eingebaut werden, sagt Synaptics. Die Erwähnung von "OLED-Infinity-Displays" und Synaptics frühere Geschäftsbeziehung zu Samsung könnten vermuten lassen, dass es sich dabei um den südkoreanischen Konzern handeln könnte. Allerdings sind Samsungs Beziehungen zu Synaptics zuletzt abgekühlt. 2018 werden wohl mehrere Geräte verschiedener Hersteller auf die neue Technik setzen.