Digital Life
09.01.2013

Google bietet Gratis-WLAN in Manhattan an

Der IT-Konzern wird rund um sein Büro in New York kostenloses WLAN anbieten. Vorerst soll der Bereich von Southwest Chelsea im Bezirk Manhattan mit kostenlosen Zugang zum Internet versorgt werden. Die Stadt New York bietet bereits seit einem halben Jahr ähnliche Hotspots an.

Nach

r hat der Suchmaschinenkonzern nun einweiteres ehrgeiziges Projektzum Ausbau der Verfügbarkeit von Internet in den USA vorgestellt. Im New Yorker Bezirk Manhattan, genauer gesagt in Southwest Chelsea, sollen zukünftig kostenlose WLAN-Hotspots zur Verfügung gestellt werden. Damit sollen laut Google jedes Jahr "mehrere hunderttausend Menschen" Zugriff auf kostenloses Internet erhalten. Ein Zeitrahmen für das Projekt wurde nicht genannt. Die Wahl des Standortes für das "größte öffentliche WLAN-Netz in New York" ist nicht zufällig, denn in Chelsea befindet sich das offizielle Büro von Google New York, das 2010 für rund 1,9 Milliarden US-Dollar gekauft wurde.

Eigenes Projekt von Stadt New York im Aufbau
New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg zeigte sich in der Presseaussendung begeistert von Googles Plänen: "New York ist dazu bestimmt, die weltweit führende digitale Stadt zu werden und jederzeit Zugriff auf das Internet zu haben ist einer der Kernelemente dieser Vision." Auch die Verwaltung der Stadt New York hat bereits im Vorjahr mit dem Aufbau eines stadtweiten Netzwerkes von WLAN-Hotspots begonnen. Der Dienst ist vorerst nur an zehn Standorten in den Bezirken Brooklyn, Queens und Manhattan verfügbar und soll im Laufe der Zeit auf die verbleibenden Bezirke Staten Island und Bronx ausgeweitet werden.

Mehr zum Thema

  • New York gibt Echtzeitdaten für U-Bahn frei
  • New York macht Telefonzellen zu WLAN-Hotspots
  • Ab September Gratis-WLAN auf Wiener Donauinsel