© Google

Sicherheit

Google testet Einloggen ohne Passwort

Beim bereits bekannten Verfahren Two-Factor-Authentication müssen Anmeldungen bei Google am Desktop durch einen weiteren Code bestätigt werden, der einem per SMS oder sonstigen Sofortnachricht auf das Handy geschickt wird. Im Anmeldungprozess bedeutet dies einen zusätzlichen Zeitaufwand. Google will diesen nun mit einem neuen Verfahren minimieren und eliminiert Passwörter dabei gleich komplett.

Wie TechCrunch berichtet, wurden einige Google-Nutzer in eine geschlossene Testgruppe eingeladen, um das neue Verfahren zu testen. Dabei wird der Anmeldevorgang durch Eingabe der E-Mail-Adresse auf der Desktop-Webseite gestartet. Auf dem Mobilgerät erhält man dann eine Nachricht, ob der Login bestätigt werden soll. In einer App, die sich bei Antippen der Nachricht öffnet, tippt man dann auf "Ja" oder "Nein". Der Anmeldevorgang ist damit abgeschlossen.

Google testet ein neues Anmeldeverfahren ohne Passwort

Zwei Geräte

Durch das Entfallen des Passworts soll die Anmeldezeit reduziert werden, während dafür wie bei der Two-Factor-Authentication zwei unterschiedliche Geräte verwendet werden. Wird das Smartphone gestohlen, muss man sich von einem anderen Gerät aus bei Google einloggen und dem zuvor verwendeten Gerät die Berechtigung entziehen, beim Anmelden verwendet zu werden.

"Wir haben eine kleine Gruppe von Nutzern eingeladen, um uns dabei zu helfen, eine neue Art des Anmeldens in Google-Konten zu testen, bei der kein Passwort verwendet wird. 'Pizza', 'password' und '123456' - eure Tage sind gezählt", sagt ein Google-Sprecher.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare