Digital Life
08.07.2014

Hund erschnüffelt Festplatten im Kampf gegen Kinderpornos

US-Behörden haben einen Suchhund so trainiert, dass er Festplatten und andere Speichermedien aufspüren kann.

Thoreau, ein goldener Labrador, soll der US-Polizei im US-Bundesstaat Rhode Island bei der Bekämpfung von Kinderpornografie helfen, wie Ars Technica berichtet. Thoreau ist so trainiert, metallische Teile und andere Komponenten mit seiner Nase aufzuspüren. So soll er versteckte Speichermedien bei Hausdurchsuchungen von vermeintlichen Besitzern von Kinderpornografie entdecken. Laut der lokalen Polizei kann Thoreau sogar Speicherkarten erschnüffeln.

Hunde können für vielfältige Einsatzgebiete trainiert werden. Auch im Kampf gegen Urheberrechtsverletzungen setzen Behörden mittlerweile auf die Vierbeiner. Die Motion Picture Association auf America konnte die Tiere so trainieren, dass sie Polycarbonate erschnüffeln, das etwa für DVDs verwendet wird, um unrechtmäßig kopierte Datenträger aufzuspüren.