Digital Life
09.05.2016

Innenministerium feiert Twitter-Premiere mit lustigem Tweet

Lange hat es gedauert, aber nun ist auch das deutsche Innenministerium auf Twitter vertreten und feiert den Einstieg mit einem selbstironischen Tweet.

Mit Selbstironie hat das deutsche Innenministerium am Montag seine Premiere auf Twitter gefeiert: „Wir sind etwas spät hier“, heißt es in dem ersten Tweet des Ministeriums. „Wir mussten noch unsere Zuständigkeit prüfen.“ Alle anderen Bundesministerien sind bereits auf Twitter vertreten. Auf Tinder ist das deutsche Innenministerium allerdings nicht zu finden, wie es selbst schreibt.

Das Innenministerium versah seine erste Botschaft mit den Stichwörtern „#10yearsTwitter“ und „#lastbutnotleast“. Den Kurznachrichtendienst Twitter gibt es seit zehn Jahren, er hat sich seitdem zu einem Kommunikationskanal mit mehr als 300 Millionen Nutzern weltweit entwickelt.

Im Gegensatz zu Deutschland ist in Österreich das Innenministerium bereits länger auf Twitter vertreten, allerdings twittert das Innenministerium lediglich zum Thema Migration. Darüber hinaus ist auch das österreichische Außenministerium auf Twitter vertreten.