© Oracle

Ask.com
03/10/2015

Java für Mac jetzt mit Adware

Das Installationsprogramm für Oracles Java für Mac beinhaltet seit neustem die Adware Ask.com, genau wie die Windows-Version.

Mac-Nutzer, die Oracles Java installieren, müssen in Zukunft bei der Installation genau aufpassen, wie cnet berichtet. Oracle hat nämlich begonnen, Adware mit der Installation zu verknüpfen. Zwar wird die nervige Werbesoftware, die Oracle mitliefert, nicht hinter dem Rücken der Nutzer installiert, aber wer das Kleingedruckte während des Installationsprozesses nicht genau liest, hat das winzige Häkchen, das für Oracle als Einverständniserklärung zählt, schnell übersehen.

Windows-Nutzer sind bereits daran gewöhnt, dass Oracle versucht, sie mit allen möglichen Tricks dazu zu überreden, Adware mitzuinstallieren. Die Werbesoftware nistet sich dann etwa als zusätzliche Suchleiste oder als bevorzugte Suchmaschine im Browser ein und ist oft nervig zu entfernen. Extremetech hat eine Anleitung für unvorsichtige Mac-Nutzer erstellt. Oracle hat nach Angaben von CNN bisher jeden Kommentar verweigert. Die einfachste Art der Werbefalle zu entkommen ist, komplett auf Java zu verzichten. Die Anzahl der Internetseiten, die das Plug-in benötigen, ist nicht mehr so groß, wie sie einmal war.