Digital Life
19.11.2012

John McAfee bloggt über seine Flucht

Der in Belize von der Polizei gesuchte Unternehmer rechtfertigt sich im Netz

In Belize wird der Gründer der Anti-Viren-Software McAfee von der Polizei im Zuge einer Mordermittlung gesucht. John McAfee soll zu einem Mord an seinem Nachbarn Stellung nehmen. Der Millionär und Aussteiger wittert jedoch eine Verschwörung und ist deshalb untergetaucht.

Bloggen aus dem Untergrund
Seit wenigen Tagen lässt er nun über einen Blog wieder von sich hören. Über „The Hinterland", sein offizielles Tagebuch, bezieht der Gesuchte Stellung zu den Vorfällen und erklärt seine Sicht der Dinge. Er beschreibt, wie er den Behörden entkommen ist und sich tarnt. Er stellt die Motive der Polizei in Frage, sieht sich zu Unrecht verfolgt und verspricht eine Prämie von 25.000 US-Dollar jenen, die die wahren Mörder finden. Die Beiträge wurden von einem Freund verifiziert und gelten als authentisch.

Mehr zum Thema

  • John McAfee wird in Mordfall verhört