Digital Life
15.04.2015

Papst Franziskus iPad um 30.500 Dollar versteigert

Das iPad des Papsts Franziskus wurde bei einer Charity-Auktion um 30.500 US-Dollar versteigert. Die Einnahmen gingen an eine Armenschule in Uruguay.

In Uruguay fand diese Woche eine Charity-Auktion zu Gunsten einer lokalen Schule für Arme am Programm. Im Zuge dessen wurde das iPad, das Papst Franziskus gehört hat, um 30.500 US-Dollar versteigert. Der Ersteigerer erteilte die Order per Telefon und wollte anonym bleiben wie "The Verge" berichtet.

Auf der Rückseite des iPads steht eingraviert: “His Holiness Francisco. Servizio Internet Vatican, March 2013.” Bei der Versteigerung dabei war ein Zertifikat aus dem Vatikan sowie ein schwarzes Logitech-Keyboard.

Papst Franziskus hatte sich in der Vergangenheit für neue Technologie stark gemacht und das Internet als mächtigen Weg gelobt, um mit anderen Glaubensrichtungen in Kontakt treten zu können. Er hat auch öfters Gespräche mit Menschen über den Google Hangout geführt.

Von Papst Franziskus wurden neben dem iPad auch bereits ein Harley Davidson Motorrad versteigert. Das ging vergangenes Jahr um 320.000 US-Dollar in Paris weg. Die Einnahmen gingen damals an eine Suppenküche in Rom.