Digital Life 28.07.2016

Pullover ändert Muster, wenn er Luftverschmutzung erkennt

© Bild: aerochromics

Intelligente Kleidung weist seine Träger dezent auf eine Kohlenmonoxid-Verschmutzung, Feinstaubbelastung oder erhöhte Radioaktivität hin.

Aerochromics verkauft drei Pullover, die ihr Muster verändern, sobald sie eine kritische Menge an Kohlenmonoxid, Feinstaub oder Radioaktivität erkennen.

Beim Kohlenstoffmonoxid-Pullover reagieren Chemikalien in der Stofffarbe direkt mit dem CO in der Luft und ändern dadurch das Erscheinungsbild des Kleidungsstückes. Die beiden anderen Modelle haben jeweils zwei kleine Sensoren integriert und lösen mithilfe von Wärme-Pads die Änderungen des Musters aus.

Download.gif
© Bild: aerochromics

Wie Aerochromics-Gründer Nikolas Bentel gegenüber The Verge erklärt, möchte er durch seine Erfindung die Nutzer vor Luftverschmutzungen warnen. Am Ende erhofft sich Bentel, dass seine Pullover die Leute dazu anregen, über Umweltverschmutzung nachzudenken.

Billig sind die Aerochromics-Teile jedenfalls nicht. 500 US-Dollar sind zu bezahlen, will man auf dezente Art und Weise auf Luftverschmutzung hingewiesen werden.

( futurezone ) Erstellt am 28.07.2016