Digital Life
18.12.2017

Räuber entführen Mann und stehlen 1,5 Mio. Euro in Ether

In New York wurde ein Mann mit Waffe bedroht und festgehalten, während seine digitale Geldbörse aus seiner Wohnung gestohlen wurde. Die Beute: Rund 1,5 Millionen Euro.

Die Preise für Kryptowährungen - allen voran Bitcoin - erleben derzeit einen enormen Anstieg. Digitale Geldbörsen werden dadurch zu immer beliebteren Zielobjekten für Kriminelle, ist der New Yorker Staatsanwalt Cyrus Vance überzeugt. Anfang November wurde in der Stadt etwa ein Mann entführt und ausgeraubt, berichtet Coindesk.

Einer der Täter traf sich mit dem Opfer, das er offenbar bereits kannte und arrangierte einen Autotransport nach diesem Treffen. In dem Auto wartete ein Komplize, der das Opfer mit einer Waffe bedrohte und zur Herausgabe von Smartphone, Geldbörse und Schlüsseln zwang. Mit den Schlüsseln begab sich sein Partner in die Wohnung des Opfers und entwendete eine Box, in der sich die digitale Geldbörse des Opfers befand.

Darauf gespeichert waren Ether - die Einheit der Kryptowährung Ethereum - im Wert von umgerechnet 1,8 Millionen Dollar bzw. 1,5 Millionen Euro. Das Guthaben landete kurz darauf auf dem persönlichen Wallet des ersten Täters. Dieser wurde später verhaftet und wird nun wegen schweren Diebstahls, Entführung, Raub und kriminellem Gebrauch einer Schusswaffe angeklagt. Der Name des Komplizen ist noch nicht bekannt.