Digital Life
02.05.2012

Religiöse Seiten gefährlicher als Erotik-Seiten

Studie: Risiko für Computer-Virus dreimal höher

Beim Besuch religiöser Seiten im Internet besteht einer Studie zufolge ein dreimal höheres Risiko, sich einen Computer-Virus einzufangen, als auf erotischen oder pornografischen Seiten. Laut einer Studie der US-Computersicherheitsfirma Symantec sind Seiten mit pornografischen Inhalten eher sicher.

Als Grund vermutet das Unternehmen, dass die Betreiber erotischer oder pornografischer Seiten ein finanzielles Interesse daran hätten, ihren Kunden virus-freie Seiten anzubieten, um diese nicht zu vergraulen. Die Studie basiert auf Daten, die Symantec im Vorjahr im Zuge der Beobachtung von Cyberangriffen in mehr als 200 Ländern gesammelt hatte.