Digital Life
29.12.2010

Ricardo.at wird per Jahresende eingestellt

Österreich-Version des Online-Auktionsportals bald offline

Die Österreich-Tochter der Schweizer Online-Plattform ricardo.at stellt überraschend mit Jahresende ihren Dienst ein, betätigte das Unternehmen. Ab 30. Dezember 2010 können keine neuen Produkte mehr angeboten werden, bestehende Angebote bleiben maximal bis 10. Jänner 2011 online. Dann wird die Websitze komplett geschlossen. ricardo.at hatte erst im April 2010 eine neue Chefin bekommen, von der Einstellung sind neun Mitarbeiter betroffen.

Zu eventuellen Verbindlichkeiten wollte sich ricardo.ch-Sprecherin Barbara Zimmermann nicht äußern, da es laufende Gespräche gebe. Leider sei das Geschäftsmodell in Österreich - im Gegensatz zur Schweiz - nicht aufgegangen. In der Schweiz sei man Marktführer am digitalen Auktionsmarkt, während man in Österreich bereits auf starke, etablierte Konkurrenz gestoßen sei.

( APA)

Link:

ricardo.at