© Screenshot

Sicherheit
12/30/2013

Russischer Hacker übernimmt zu Weihnachten BBC-Server

Ein russischer Hacker hat sich Zugang zu einem Server im Netzwerk der britischen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt BBC verschafft und versucht, sein Wissen zu verkaufen.

Die US-Sicherheitsfirma Hold Security ist zu Weihnachten auf einen Hacker in einem Internetforum aufmerksam geworden, der versucht hat, Zugang zu einem Server der BBC an den Meistbietenden zu verkaufen, wie die Financial Times berichtet. Die BBC hat mittlerweile reagiert, äußert sich aber offiziell nicht zur Sicherheitslücke. Bei dem gehackten Computer handelt es sich um einen FTP-Server der BBC, auf dem keine kritischen Informationen liegen. Allerdings können gewiefte Hacker einen Server in einem Netzwerk als Steigbügel verwenden, um sich Zugang zu anderen Rechnern zu verschaffen.

Ob es dem Hacker gelungen ist, den Zugang zum Server zu verkaufen, bevor die BBC reagieren konnte, ist derzeit nicht bekannt. Der betroffene FTP-Server wird hauptsächlich dazu verwendet, um Material von externen Reportern oder Werbepartnern an die BBC zu schicken. Der Einbrecher, der unter den Decknamen "Rev0lver" und "Hash" operiert, hat seinen Erfolg am 25. Dezember öffentlich gemacht und versucht, Käufer für den Server-Zugang zu finden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.