Digital Life
11.01.2015

Spotify: Mehrheit hört inzwischen mobil

Mittlerweile gehen 52 Prozent der Spotify-Nutzung auf mobile Geräte zurück. 55 Prozent der Nutzer verbinden ihren Account via Facebook.

Im Rahmen einer Veranstaltung für Werbekunden hat Spotify aktuelle Statistiken zu seinem Dienst präsentiert. Wie Techchrunch berichtet, erfolgen demnach mittlerweile 52 Prozent der gehörten Musik auf mobilen Geräten wie Smartphones (42 Prozent) und Tablets (zehn Prozent). Die Desktop-Nutzung liegt bei 45 und die Webplayer-Nutzung bei drei Prozent.

Jene User, die Spotify sowohl auf Desktop als auch mobil verwenden, hören im Durchschnitt 150 Minuten Musik pro Tag. Diese Gruppe ist auch die generell aktivste bei Spotify. Die Nutzer erstellen häufig Playlists am Desktop, die sie dann auch mobil konsumieren oder entdecken mobil neue Künstler via Spotify Radio, deren ganze Alben dann oft am Desktop gehört werden.

Mehrheit verbindet sich mit Facebook

Außerdem zeigte die Plattform Zahlen, wonach die Mehrheit der Nutzer (55 Prozent) ihren Account via Facebook verbindet. Das nützt Spotify, da damit die Freundeslisten zur Datenauswertung herangezogen und Vorschläge für ähnlichen Musikgeschmack bzw. Empfehlungen gemacht werden können.

Ursprünglich konnte Spotify überhaupt nur per Facebook-Log-in verwendet werden, diesen Zwang hat die Plattform mittlerweile allerdings aufgehoben.