Digital-Life 26.05.2014

Steve Ballmer könnte NBA-Team kaufen

Ex-Microsoft-CEO Steve Ballmer befindet sich angeblich in Gesprächen über eine Übernahme des NBA-Team Los Angeles Clippers.

Wie Mashable berichtet, gab es am Sonntag ein Treffen zwischen Steve Ballmer und Shelly Sterling, der Ehefrau des bisherigen Besitzers der L.A. Clippers. Donald Sterling muss sein NBA-Team nach einer Entscheidung der Basketball-Liga abgeben. Der Grund dafür sind rassistische Bemerkungen, die Sterling in einem Telefonat, das aufgezeichnet wurde, von sich gab. Ob Sterlings Frau überhaupt legitimiert ist, anstatt ihm selbst eine Übernahme der L.A. Clippers zu verhandeln, ist unklar.

Ballmer wäre nach Microsoft-Mitbegründer Paul Allen der zweite Ex-Microsoft-Mitarbeiter, der ein NBA-Team besitzt. Die L.A. Clippers gelten als eher schwaches Team, das von einer Finanzspritze Ballmers stark profitieren könnte. Ballmers Vermögen wird auf 20 Milliarden Dollar geschätzt. Der Preis für die L.A. Clippers soll um die zwei Milliarden Dollar betragen.

Neben Ballmer werden unter anderem auch eine Gruppe rund um Oracle-CEO Larry Ellison und Talkmasterin Oprah Winfrey als mögliche Käufer der L.A. Clippers gehandelt. Außerdem ist eine chinesische Investorengruppe an dem Team interessiert.

( futurezone ) Erstellt am 26.05.2014