Digital Life 03.12.2015

Steve Ballmer will Android-Apps auf Windows-Phones

© Bild: REUTERS

Microsofts Entscheidung, auf die Integration von Android-Apps zu verzichten, passt Ex-CEO Ballmer nicht in den Kram.

Auf der alljährlichen Microsoft-Shareholderversammlung hat der aktuelle Konzernchef Satya Nadella seine Entscheidung verteidigt, die Ausführbarkeit von Android-Apps auf Windows-10-Phones nicht mehr länger zu verfolgen. Das sogenannte Project Astoria wurde kürzlich auf Eis gelegt. Stattdessen will Nadella die Entwicklung von Multi-Plattform-Apps für PC, Smartphones und Xbox forcieren. Der ehemalige Microsoft-CEO und größte private Anteilseigner Steve Ballmer hält diese Strategie für unzureichend. Bei der Versammlung meinte er "Das wird nicht funktionieren", wie TheVerge berichtet. Zwar sollen iOS-Apps in Zukunft auch unter Windows zum Laufen gebracht werden können, das hält Ballmer aber für zu wenig.

Microsoft hat Probleme, Entwickler zur Unterstützung ihres Betriebssystems zu überreden. Viele wichtige Anbieter haben sich bereits komplett aus dem Window-Store zurückgezogen. Ohne ausreichendes App-Angebot und die Unterstützung der großen Anbieter hat Microsofts jüngste Mobil-Initiative wohl schlechte Karten.

( futurezone ) Erstellt am 03.12.2015