BERICHT
01/31/2011

UN: Zwei Milliarden Menschen im Netz

Zahl der Internetnnutzer in arabischen Ländern verdoppelt

Einem Bericht von der International Telecommuncations Union (ITU) der UN zufolge ist die Zahl der weltweiten Internetnutzer auf zwei Milliarden Menschen gestiegen. Derzeit gebe es 2,08 Milliarden Nutzer, ein Jahr zuvor waren es 1,86 Milliarden. Das bedeutet, dass jeder Dritte der 6,8 Milliarden Menschen auf der Welt im Internet unterwegs ist - und sich damit die Prognose der Vereinten Nationen aus dem Herbst 2010 bestätigt hat.

75 Prozent der Internetnutzer leben in Entwicklungsländern, aber die größte Dichte an Internetnutzern findet sich in Europa. In arabischen Ländern hat die Zahl der Internetnutzer 88 Millionen erreicht, und sich in den letzten fünf Jahren etwa verdoppelt. Die Zahl der Breitbandinternetanschlüsse hat weltweit 2010 erstmals 555 Millionen erreicht.

Die Zahl der Handyverträge liegt bei fünf Milliarden. "Im Jahr 2000 gab es nur 500 Millionen Nutzer mit Handyverträgen und 250 Millionen Internetnutzer weltweit", so der Generalsekretär der ITU. Fixe Telefonanschlüsse würden das vierte Jahr in Folge zurückgehen.

Mehr zum Thema:

Mobiltelefone zur Bekämpfung der Armut

(futurezone)

Link:

ITU-Bericht