Digital Life
24.03.2013

USA: Google Glass beim Autofahren wird verboten

Smartglasses wie Google Glass könnten durch ein neues Gesetz im US-Bundesstaat West Virginia beim Autofahren verboten werden. Diese würden, ähnlich wie Smartphones, den Fahrer nur ablenken und so Unfälle verursachen.

Der US-Bundesstaat West Virginia will laut CNET ein Verbot für die Nutzung von Smartglasses wie Google Glass am Steuer eines Fahrzeuges erlassen. Dieses würde vor allem junge Fahrer ablenken und könnte so Unfälle verursachen. Das Verbot würde nicht nur Google Glass betreffen, sondern alle "tragbaren Computer mit einem Display auf Augenhöhe."

Starke Kritik an Smartglasses
Es sei laut dem republikanischen Abgeordneten Gary G. Howell derzeit noch unklar, ob der Vorschlag angenommen werde. Das drohende Verbot dürfte von einigen Kritikern positiv zur Kenntnis genommen werden, die durch Google Glass einen Eingriff in die Privatsphäre befürchten. Eine Gruppe Londoner Studenten mit dem Namen

versucht derzeit vor den Gefahren der neuen Technologie zu warnen.

Mehr zum Thema

  • Stop the Cyborgs: Gruppe greift Google Glass an
  • LG arbeitet an Smartwatch und Glass-Konkurrent
  • Google Glass für Brillenträger angekündigt