Digital Life
25.10.2018

Werbebotschafterin von Samsung verwendet iPhone X im Fernsehen

Der russischen Moderatorin und Politikerin Xenija Sobtschak drohen 1,6 Millionen Dollar Strafzahlung an Samsung.

Dieser TV-Auftritt könnte der bekannten russischen Moderatorin Xenija Sobtschak teuer kommen. Sie fungiert für Samsung in ihrem Heimatland als Werbebotschafterin, trat nun aber im Fernsehen mit einem iPhone X oder iPhone XS auf. Berichten zufolge will Samsung nun zumindest eine Rückzahlung von 1,6 Millionen Dollar, weil vertraglich vereinbart wurde, dass Sobtschak in der Öffentlichkeit nur mit Samsung-Geräten auftreten darf.

Weißes Blatt als iPhone-Schutz

Zunächst hatte es geheißen, dass Samsung die bekannte russische Persönlichkeit auf die genannte Summe verklagt. Einem Bericht der BBC zufolge hat Samsung die Klage bestritten, allerdings auch nicht verneint, dass Geld von der Moderatorin gefordert werde. In dem TV-Segment, in dem Sobtschak zu sehen war, versucht diese ihr iPhone mit einem weißen Blatt Papier von den Kameras abzuschirmen - was ihr aber nicht gelingt.