Digital Life
15.06.2017

YouTube-Star Austin Jones unter Kinderporno-Verdacht

Der 24-jährige Sänger wurde am Flughafen in Chicago verhaftet. Ihm wird vorgeworfen minderjährige weibliche Fans zum Senden von Nacktvideos angehalten zu haben.

YouTube-Star Austin Jones, dessen Videos von Cover-Songs allein auf seiner Seite über 25 Millionen Mal angeklickt wurden, muss sich dem Vorwurf der Kinderpornografie stellen. Der Sänger, der sich gerade auf US-Tour befindet, soll mindestens zwei 14-jährige Mädchen über Facebook-Chats und Apples iMessage animiert haben, ihm freizügige Aufnahmen und Videos zu senden, in denen sich die Mädchen entblößten. Jones habe den Mädchen gesagt, nur so können sie zeigen, dass sie seine größten Fans seien.

Nacktvideos angefordert

Die Vorfälle, um die es jetzt geht, stammen vom Mai diesen Jahres und vergangenen August. Bei seiner Einvernahme bzw. der ersten Anhörung vor Gericht soll Jones zugegeben haben, dass er von Mädchen freizügige Videos gefordert und diese auch erhalten habe. Offenbar soll Jones in den Videos explizit wahrgenommen haben, dass die Mädchen nur 14 Jahre alt waren. Auf Twitter hat sich Jones bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.