© EPA

Epidemie
10/14/2014

Zuckerberg will Ebola stoppen: 25 Mio. Dollar Spende

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla haben eine Spende über 25 Millionen Dollar an eine Ebola-Stiftung veranlasst. Die Ausbreitung müsse gestoppt werden.

Die umgerechnet knapp 20 Millionen Euro gehen an die Stiftung der US-Seuchenbehörde CDC (Center of Disease Control) und sollen den Wissenschaftlern im Kampf gegen die Krankheit helfen, die Ausbreitung einzudämmen. Die Epidemie habe bisher 8400 Menschen erwischt, laut Projektionen könnten in den nächsten Monaten aber bis zu einer Million Menschen an Ebola erkranken, warnt Zuckerberg in seinem Facebook-Eintrag.

"Ebola schnell eindämmen"

"Wir müssen Ebola schnell unter Kontrolle bekommen, damit es sich nicht weiter ausbreitet und eine langwierige globale Gesundheitskrise auslöst, wie HIV oder Polio", schreibt der Facebook-Gründer weiter. Derartige Spenden würden die Leute an vorderster Front unterstützten, die Behandlungszentren errichten, Krankenhelfer vor Ort ausbilden und Ebola-Fälle diagnostizieren, machte Zuckerberg Werbung für weitere Spenden.

Das Vermögen des Gründers und Chefs des weltgrößten Online-Netzwerks wurde vom US-Magazin „Forbes“ zuletzt auf 34 Milliarden Dollar geschätzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.