Games
03.06.2018

Atari startet Vorverkauf von Retro-Konsole VCS

Die moderne Konsole im Retro-Look kann ab sofort im Rahmen einer Indiegogo-Kampagne vorbestellt werden.

Nach zahlreichen Verschiebungen liefen die Vorbestellungen der auf Linux basierten Retro-Spielekonsole Atari VCS wie angekündigt nun an. Durchgeführt wird das Ganze im Rahmen einer Indiegogo-Kampagne. Bis Sonntag konnte im Rahmen derer ein Betrag über 2,4 Millionen US-Dollar gesammelt werden. Die Konsole selbst kann je nach Paket und Angebot zu einem Preis von 199 bis 299 US-Dollar vorbestellt werden. Ausgeliefert werden soll sie im Juli 2019. 

Österreichische Kunden sollten beachten, dass zusätzlich zu dem Preis noch Versand sowie Zoll und Einfuhrumsatzsteuer anfallen, da die Konsole aus den USA importiert wird.

Atari VCS

1/5

Atari VCS

Atari VCS

Atari VCS

Atari VCS

Atari VCS

In Sachen Aussehen erinnert die Konsole an die vor 40 Jahren aktuelle Atari VCS 2600. Das Innere wurde aber selbstverständlich modernisiert. So findet sich darin eine AMD Bristol Ridge A10 CPU sowie eine Radeon R7 GPU. Der Arbeitsspeicher beträgt vier GB, der interne MMC-Speicher 32 Gigabyte. Die Konsole verfügt außerdem über USB-Anschlüsse sowie einen microSD-Slot und Bluetooth- und WLAN-Adapter. Betriebssystem ist eine Linux-Distribution auf Ubuntu-Basis.

Die VCS soll mit über 100 vorinstallierten Atari-Klassikern kommen. Künftig sollen außerdem weitere Titel erscheinen.