Games
10.08.2015

Second Life bald auch für VR-Brillen

Linden Lab, das Unternehmen hinter dem Online-Spiel Second Life, arbeitet an einer Version für Virtual-Reality-Brillen.

Vor etwas weniger als zehn Jahren galt das Massive Multiplayer Online Game (MMOG) als das nächste große Ding im Internet. In den vergangenen Jahren war es um die Online-Welt, die einst mehr als eineMillion Nutzer zählte, ruhig geworden. Wie Quartz berichtet, arbeitet der Second-Life-Betreiber Linden Lab nun an einer Version des Online-Spiels, die mit Virtual-Reality-Brillen gespielt werden kann.

Codename „Sansar“

Tests für das Projekt, das unter dem Codenamen „Sansar“ firmiert, sollen in den nächsten Tagen beginnen. Eine Alpha-Version soll zum Start der VR-Brille Oculus Rift verfügbar sein, heißt es weiter. Marktreif könnte das Spiel schließlich Ende 2016 sein.

Ziel sei es nicht eine Millionen sondern Hunderte Millionen von Nutzern zu erreichen, wird Linden Lab CEO Ebbe Altberg zitiert. Linden Lab experimentierte bereits 1999 mit Virtual-Reality-Hardware und entwickelte den Prototypen eines Exoskeletts, das Bewegungen in virtuellen Welten ermöglichen sollte.