Games
08/04/2015

Xbox One erhält Windows 10 und mehr Xbox-360-Spiele

Microsoft verpasst seiner Spielkonsole Xbox One mit Windows 10 neue Funktionen. Zudem wurde eine neue Tastatur für den Xbox-One-Controller angekündigt.

Microsoft startet die Gamescom in Köln mit einer Überraschung: Der US-Konzern wird ab November ein Update für die Xbox One veröffentlichen, das die Spielkonsole mit Windows 10 ausstattet.

263A0788.JPG

263A0786.JPG

Xbox-Controller-Chatpad-PNG.PNG

263A0780.JPG

263A0782.JPG

263A0778.JPG

263A0785.JPG

1.jpg

263A0771.JPG

263A0779.JPG

263A0774.JPG

263A0773.JPG

263A0772.JPG

263A0770.JPG

263A0776.jpg

Quantum-Break-Jack-Joyce-jpg.jpg

detail.jpg

263A0790.JPG

Scalebound-gamescom-2015-05-jpg.jpg

Scalebound-gamescom-2015-01-jpg.jpg

Microsoft kündigte bereits früher an, dass Windows 10 auch für die Xbox One erscheinen werde, gab aber nie ein präzises Erscheinungsdatum bekannt. Einen umfangreichen Blick auf die neue Version gewährte man nicht, es wurde allerdings ein „stark überarbeitetes User Interface“ versprochen. Unter anderem soll Sprachassistent Cortana Einzug auf der Xbox One halten.

Medienzentrale mit alten Spielen

Mit dem Update soll auch die Abwärtskompatibilität für Xbox-360-Titel erweitert werden. Die Abwärtskompatibilität, die sich derzeit noch in einer Testphase befindet, soll im November für alle User freigeschaltet werden. Unterstützte Xbox360-Titel, die man bereits besitzt, können dann kostenlos auf der Xbox One heruntergeladen werden.

Zum Start werden 100 Xbox-360-Games abwärtskompatibel sein. Ab November werden alle Xbox-360-Gratisspiele, die im Games-with-Gold-Programm erscheinen, auch gratis auf der Xbox One gespielt werden können.

Ab 2016 soll es zudem möglich sein, frei empfangbare TV-Sendungen aufzuzeichnen. Das Feature, das Teil eines weiteren Windows-10-Updates sein soll, erlaubt auch das Streamen oder Übertragen der TV-Aufnahmen auf andere Windows-10-Geräte. So kann eine aufgenommene Sendung auch auf einem Windows-10-Tablet oder Windows Phone offline angesehen werden.

Desktop und Spielkonsole rücken näher

Einige neue Spiele, die explizit für Windows 10 entwickelt wurden, sollen zudem Cross-Plattform-Funktionen bieten. Bloodstained, der inoffizielle Nachfolger von Castlevania, soll beispielsweise per Cross-Play Multiplayer zwischen Windows-10- und Xbox-One-Spielern erlauben.

Cross-Buy werde das Erwerben von ausgewählten Games und In-Game-Inhalten erlauben, die sowohl auf dem Desktop als auch der Xbox One genutzt werden können. Zudem soll es möglich sein, Spiele beispielsweise auf der Xbox One zu pausieren und dem Desktop fortzusetzen.

Neu ist auch eine ansteckbare Chat-Tastatur im QWERTZ-Layout für den Xbox-One-Controller. Diese ist sowohl mit der Xbox One als auch Windows-10-Geräten kompatibel und verfügt über zwei frei programmierbare Tasten. Mit diesen kann beispielsweise die Aufnahme des Bildschirms oder der Browser gestartet werden. Das "Chatpad" soll ab November für 35 Euro erhältlich sein, es kann ab heute vorbestellt werden.

Ab sofort kann laut Microsoft auch eine Xbox One im limitierten Halo-5-Design vorbestellt werden. Ein Preis wurde nicht genannt. Die dazu passenden Controller können separat für 70 Euro gekauft werden.

Disclaimer: Die Pressereise zur GDC Europe und Gamescom wird vom Österreichischen Verband für Unterhaltungssoftware (ÖVUS) und futurezone bezahlt.