politik
01/26/2011

Ägypten: Regierung blockiert Twitter

Im Rahmen der Proteste gegen die Präsident Mubarak hat die Regierung den Zugang zu Twitter blockiert.

Ausgelöst durch die groß angelegten Protestkundgebungen hat die ägyptische Regierung den Zugang zu Twitter blockiert. Das bestätigte der Kurznachrichtendienst mittels eines Tweets in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. In einer zweiten Meldung kritisiert der Microblogging-Dienst die Maßnahme indirekt und lässt verlautbaren: "Wir glauben, dass eine Gesellschaft vom offenen Austausch von Informationen und Weltansichten profitiert und dass Regierungen so einen besseren Zugang zur Bevölkerung erlangen."

Zuvor hatten sich Protestteilnehmer teilweise über Twitter und Facebook organisiert um die Demonstrationen durchzuführen. Ägyptischen Mobilfunkanbietern wurde zuerst vorgeworfen den Zugang zum mobilen Internet gezielt zu blockieren. In einer Stellungnahme führte ein Netzanbieter die Ausfälle jedoch auf Überlastung zurück.

(futurezone)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.