© Screenshot, Anonymous

Neuer Angriff
07/13/2011

Anonymous zwingt HCStrache.at in die Knie

Die Website von H.C. Strache war am Mittwoch abend offline. Anonymous Austria startete damit einen Racheakt für die öffentlich einsehbare Facebook-Beschuldigung von H.C. Strache gegenüber eines Nutzers, für den Telefon-Hack verantwortlich zu sein.

"Tango Down" hieß es am Mittwoch abend erneut in einer Twitter-Nachricht von AnonAustria. Anonymous Austria hat zuerst erneut die Website der FPÖ angegriffen, diese war kurze Zeit nicht erreichbar, dürfte jetzt aber wieder online sein. Stattdessen widmet sich Anonymous Austria jetzt der Website von H.C. Strache.

Die Website des FPÖ-Politikers ist seit etwa 17.45 Uhr nicht mehr erreichbar. Das Pony, das vor wenigen Tagen auf der FPÖ-Website zu sehen war, ist derzeit allerdings (noch) nicht im Einsatz. Es erscheint derzeit eine HTTP-Error-Fehlermeldung.

Anonymous Austria hat offensichtlich eine Art Rache-Aktion gestartet, nachdem bekannt geworden war, dass H.C. Strache am Montag einen User öffentlich beschuldigt hatte, hinter dem Telefon-Hack zu stehen. "Rechnen Sie mit uns, wenn Sie unschuldige Leute beschuldigen!" war auf Twitter zu lesen.

Die FPÖ war wie die SPÖ in den vergangenen Wochen von Anonymous angegriffen worden. Nach einer DDoS-Attacke wurden schließlich auch die FPÖ-Seite gehackt und Telefonnummern führender FPÖ-Politiker veröffentlicht. Die FPÖ gibt an, dass die Nummern nicht im Zuge des Hacks abhanden gekommen sind, sondern auf einem gestohlenen Mobiltelefon zu finden waren.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.