Netzpolitik
08.05.2018

Satire-Blogger in Ägypten festgenommen

Abu Zaid ist für satirische Videos bei YouTube und Facebook bekannt. Ihm wurde zuletzt die "Förderung von Atheismus" vorgeworfen.

In Ägypten ist der für satirische Videos bekannte Blogger Shadi Abu Zaid nach Angaben seiner Familie und seiner Anwältin festgenommen worden. Abu Zaid sei am Sonntag in seiner Wohnung festgesetzt worden, sagte seine Schwester Rula am Montag der Nachrichtenagentur AFP.

Nach Angaben von Anwälten werde er "von der ägyptischen Staatssicherheit in Kairo festgehalten". Abu Zaids Anwältin bestätigte, dass er zu einer Befragung mitgenommen worden sei.

Soll "Atheismus gefördert haben"

Abu Zaid hatte auf Internetportalen wie YouTube und Facebook satirische Videos gepostet, die von Zehntausenden Menschen angeklickt wurden. Der Blogger war auch in der Satireshow "Abla Fahita" aufgetreten, die von den ägyptischen Behörden zuletzt eingestellt worden war. Erst in der vergangenen Woche war der Blogger Sherif Gaber festgenommen worden. Er war bereits vor einigen Jahren inhaftiert worden; ihm wurde vorgeworfen, den "Atheismus zu fördern".

Sieben Jahre nach der Revolution von 2011 wird dem ägyptischen Staatschef Abdel Fattah al-Sisi vorgeworfen, jegliche Opposition im Land zum Schweigen zu bringen.

Erst am Montag hatte die Menschenrechtsorganisation Amnesty International Ägypten vorgeworfen, Häftlinge aus politischen Gründen über lange Zeit in Isolationshaft festzuhalten. Hunger, eine unzureichende medizinische Versorgung, Misshandlungen und Folter seien für die Betroffenen alltäglich, hieß es.