Produkte
08.10.2014

A1 kündigt Ultra-Breitbandtechnologie G.fast an

A1 stellt nächste Woche gemeinsam mit dem Technologiepartner Alcatel Lucent die neue Ultra-Breitbandtechnologie G.fast vor.

G.fast soll beim ersten Live-Kunden weltweit demonstriert werden, wie das Telekommunikationsunternehmen ankündigt. Mit G.fast ist es möglich, zehn bis 20 Mal höhere Datenraten über bestehende Kupferleitungen zu übertragen als bisher. Unter Laborbedingungen sollen sogar bis zu 1 GB/s möglich sein. Diese Datenrate ist allerdings nur auf einer Länge von maximal 100 Metern möglich. A1 liefert derzeit DSL-Leitungen für Privatkunden mit maximal 30 MBit/s an.

Die Technologie wird in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle bei der steigenden Nachfrage nach Multimedia-Diensten und Ultra-Breitband spielen. A1 beweist zudem ein „gutes Timing“ mit der Ankündigung, denn die „Breitband-Milliarde“ der Regierung will demnächst mit Ausschreibungen verteilt werden.