Produkte
09.11.2016

Apple verkauft erstmals gebrauchte iPhones

Wer beim Kauf eines iPhones ein bisschen Geld sparen will, kann künftig generalüberholte Geräte online über die Apple-Webseite kaufen. Der Rabatt beträgt 15 Prozent.

Zum ersten Mal in der fast zehnjährigen iPhone-Geschichte bietet Apple gebrauchte Geräte über den eigenen Webshop an. Genauer gesagt handelt es sich dabei um generalüberholte Geräte, die ein teilweise gebrauchtes Innenleben vorweisen und nach Austausch fehlerhafter Komponenten billiger angeboten werden. Für praktisch alle anderen Apple-Geräte gibt es das Programm seit jeher.

Neue Batterie, neues Gehäuse

Wie bei iPads, Macbooks oder iMacs bekommt der Kunde ein Gerät mit neuer Batterie und neuem Gehäuse. Äußerlich sichtbare Abnützungserscheinungen sind ausgeschlossen. Auch die Garantie wird wie bei einem neu gekauften Gerät uneingeschränkt zugesichert. Derzeit scheint das iPhone nur im US-Store in verschiedenen Varianten auf, der Rabatt beträgt 15 Prozent. Ob gebrauchte iPhones auch im deutschen oder österreichischen Store landen, bleibt abzuwarten.

In den USA finden sich aktuell diverse Modelle des iPhone 6s und 6s Plus. Das neueste iPhone 7 mit allen Variationen ist nicht aufgeführt.