CES 2012
01/11/2012

Cornings Gorilla Glas 2 ist noch dünner

Um 20 Prozent schlanker als das Vorgänger-Glas

Der weltbekannte Glashersteller Corning hat auf der CES das Gorilla Glas 2 vorgestellt. Es kann um 20 Prozent dünner ausgelegt werden als die erste Generation. Diese ist derzeit einen Millimeter dick, während das Gorilla Glas 2 nur noch 0,8 Millimeter misst. Das ist insofern wichtig, da viele Elektronikprodukte, bei denen das Glas zum Einsatz kommt, wie Smartphones, Tablets und Note- bzw. Ultrabooks immer dünner werden.

Bessere Berührungsempfindlichkeit
Laut Hersteller-Angaben sollen durch die schwindende Dicke die Widerstandsfähigkeit, Härte und Kratzfestigkeit des Glases nicht beeinträchtigt werden, sondern es das neue Glas soll noch weitere Vorteile mit sich bringen: Es soll ein besseres Bild wiedergeben und eine optimierte Berührungsempfindlichkeit ermöglichen.

Die ersten Geräte mit dem neuen Glas sollen bereits Anfang diesen Jahres erscheinen, hieß es auf der CES. Als sicher gilt, dass das Gorilla Glas 2 auf diversen Touchscreen-Laptops mit Windows 8 zum Einsatz kommen soll, denn das Unternehmen hat mit Microsoft eine Partnerschaft geschlossen.

Welche Android-Smartphones oder -Tablets mit der neuen Glasgeneration ausgestattet werden sollen, ist hingegen noch nicht bekannt. Es gibt zudem Gerüchte, dass auch Apple beim nächsten iPad auf das Gorilla Glas 2 setzen könnte.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.