Online-Netzwerke
11/25/2011

Facebook-Smartphone sollte verschenkt werden

Es war angeblich geplant, die Handys rein durch Werbung zu finanzieren

Einem Bericht zufolge hat Facebook ursprünglich geplant, dass das kommende Facebook-Smartphone "Buffy" kostenlos an Endkunden ausgegeben wird, auch ohne Mobilfunkvertrag. Demnach sollte das Handy direkt von Facebook entwickelt und hergestellt werden, das Geld hätte über Werbung auf den Android-Geräten wieder eingenommen werden sollen.

Die Idee wurde jedoch schnell wieder verworfen, als sich herausstellte, dass die Entwicklung und Produktion bis zu 700 US-Dollar pro Gerät ausmachen könnte, was sich selbst das finanzkräftige Online-Netzwerk nicht leisten könnte. Auch auf die gänzliche Eigenentwicklung wurde verzichtet, Facebook hat sich den erfahrenen Hersteller HTC mit an Bord geholt.

Mehr zum Thema