Die intelligenten Glühbirnen lassen sich mithilfe einer Smartphone-App steuern

© General Electric

Beleuchtung
07/01/2014

GE stellt günstiges Smart Light System vor

General Electric will mit einem neuen Smart Light System den Markt erobern. Der Preis könnte die Konkurrenz ins Schwitzen bringen.

Smart Light Pionier Phillips bekommt ordentlich Konkurrenz: der amerikanische Elektronik-Hersteller General Electric bringt Bewegung in den Markt der smarten Lampen. Die kürzlich vorgestellten Link Bulbs kommen mit Kampfpreisen auf den Markt. Während man einmalig 30 US-Dollar für den Hub, mit dem sich die Lampen verbinden, investieren muss, werden für die weißen LED-Birnen zwischen 15 US-Dollar und 25 US-Dollar verlangt. Bei Philips kosten ähnliche Leuchtmittel rund 40 US-Dollar.

App ermöglicht Fernsteuerung

Über die Smartphone-App „Wink“ lassen sich die Lampen ein- und ausschalten sowie eine Zeitsteuerung einrichten. Während die Link Bulbs von GE für die einfache Beleuchtung vollkommen ausreichend sind, muss man auf weitreichendere Features und ein großes Farbspektrum verzichten.

Die Lampen werden in drei verschiedenen Farb-Temperaturen verkauft. Interessierte müssen sich aber noch gedulden. Während die ersten Shops in den USA bereits Vorbestellungen annehmen, wird die Auslieferung nicht vor Herbst starten.