Tablet-PCs
07/27/2011

Günstigeres iPad noch dieses Jahr möglich

Berichten zufolge hat Apple Verträge mit mehreren Zulieferfirmen unterschrieben

Wie Digitimes berichtet, bereitet Apple derzeit die Produktion des neuen iPads vor. Der Konzern habe mit Firmen wie Richtek Technology, Capella Microsystems und Integrated Memory Logic bereits Verträge über die Lieferung der Einzelteile abgeschlossen. Digitimes zufolge soll das kommende iPad keine verstärkte, sondern eine abgespeckte Variante des Tablet-PCs werden. Der Konzern könnte somit auf den stärker gewordenen Konkurrenzdruck reagieren.

Eine andere Erklärung wäre, dass Apple durch billigere Einzelteile Kosten sparen will, damit zukünftige iPads ohne Preisanstieg mit den, in der Herstellung teureren, Retina-Displays ausgestattet werden können.