Intels Mikro-Computer "Curie" soll die Entwicklung neuer vernetzter Produkte erleichtern
© Engadget

Internet der Dinge

Intel zeigt knopfgroßen Computer "Curie"

Der US-Chipkonzern Intel hat auf der Technik-Messe CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas einen Computer in der Größe eines Jackenknopfs präsentiert. Das kleine Gerät hat auch einen Bluetooth-Funkchip und Bewegungssensoren. Der Mini-Computer mit dem Namen "Curie" ist die verkleinerte Weiterentwicklung des vor einem Jahr vorgestellten Modells "Edison", das die Größe einer Micro-SD-Karte hat.

Die kleinen Geräte sind für vernetzte Technik gedacht. Die winzigen Rechner nach modularem Prinzip sollen es Erfindern ermöglichen, schnell ihre Ideen umzusetzen. Auf der vergangenen CES etwa wurde eine Erfindung auf Basis von "Edison" gezeigt, die Eltern informiert, wenn bei einem Baby die Windel gewechselt werden muss.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare