Produkte
21.09.2017

iOS-Kontrollzentrum lässt WLAN und Bluetooth immer an

Die drahtlosen Verbindungen bleiben unter iOS 11 auch dann im Hintergrund aktiv, wenn man sie im iOS-Kontrollcenter deaktiviert.

Das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS 11 enthält neben vielen anderen Neuerungen auch ein überarbeitetes Kontrollzentrum. Jenes lässt sich nun individuell gestalten und modifizieren. Eine nicht am ersten Blick ersichtliche Neuerung sorgt nun aber für Bedenken bei Sicherheitsexperten, wie Vice Motherboard entdeckt hat.

Betätigt man im Kontrollzentrum den WiFi- oder- Bluetooth-Button, trennt sich das Gerät zwar von bestehenden Verbindungen, die Drahtlosdienste bleiben aber dennoch aktiv. Der Grund ist, dass Services wie Positionsbestimmung oder AirDrop so weiterhin verfügbar bleiben. Auch die Verbindung zur Apple Watch bleibt so bestehen. Apple selbst beschreibt das Verhalten in der Dokumentation des Systems.

„Dumm“

Der Sicherheitsexperte Collin Mulliner nennt das gegenüber Motherboard „dumm“. Es sei für den Benutzer unklar und nicht ausreichend transparent. Das Deaktivieren von Drahtlosverbindungen sei eine einfache Möglichkeit, um die Gerätesicherheit zu erhöhen.

Aktives Bluetooth oder WLAN bedeutet immer auch ein potenzielles Einfallstor für Angreifer. Erst kürzlich wurde eine massive Bluetooth-Lücke aufgedeckt, die Milliarden Geräte gefährdet. Zwar ist dieser Bug in neueren iOS-Versionen bereits behoben, allerdings können vergleichbare Fälle immer wieder auftreten.

Apple selbst wollte Anfragen zu den Bedenken nicht kommentieren.