Produkte
30.03.2014

iPhone-App erfasst Schüler-Anwesenheit per iBeacon

Eine iPhone-App erfasst per iBeacon, ob sich der Schüler im Klassenzimmer befindet. Dazu muss die App nicht gestartet werden, lediglich das Smartphone muss mitgeführt werden.

iBeacon, eine Indoor-Navigations-Lösung von Apple, fand bislang nur in wenigen Apps Verwendung. Nun wurde mit BeHere jedoch eine auf iBeacon basierende App vorgestellt, die die Anwesenheits-Statistik vieler Schüler und Studenten nach unten ziehen könnte. Der Lehrer installiert die App auf seinem iPad und erhält automatisch eine Benachrichtigung, wenn einer seiner Schüler den Raum betritt. Diese müssen zwar auch die App auf ihrem iPhone oder iPod installiert haben, diese jedoch nicht zum „Melden“ öffnen.

Dank iBeacon, das auf dem Bluetooth Low Energy-Standard basiert, soll dabei der Energieverbrauch sehr gering gehalten werden. Über die App kann der Schüler oder Student auch „aufzeigen“ und dem Vortragenden so signalisieren, dass er Hilfe benötigt. Die App wird laut 9to5mac bereits in einigen US-Universitäten getestet.

Android-Version möglich

Natürlich könnte man das Verfahren auch leicht umgehen, indem ein Schüler das Smartphone eines Mitschülers oder Studienkollegen mitnimmt. Der App-Entwickler setzt hier wohl darauf, dass niemand gerne sein Smartphone aus der Hand gibt, gerade Schüler und Studenten nicht. iBeacon lässt sich mittlerweile auch unter Android ab Version 4.3 nutzen. Ob eine entsprechende Version entwickelt wird, gab der Hersteller aber bislang noch nicht bekannt. Die App ist kostenlos im App Store erhältlich.