Produkte
07.04.2017

Landrover entwickelt Fahrzeug mit Drohne für Rotes Kreuz

Der Autohersteller Landrover hat für das österreichische Rote Kreuz einen Geländewagen mit einer Drohne entwickelt, die während der Fahrt starten und landen können soll.

Das unbemannte Flugobjekt soll während der Fahrt vom Dach des Landrover Discovery starten können und Rettungseinheiten im Notfall zu den Opfern losen, berichtet „Die Presse“. Das Rote Kreuz wird die Weltneuheit ab Juni in Wien und in seinem Trainingszentrum in Erzberg in der Steiermark testen, heißt es weiter.

Die Drohne soll die Rettungsteams live mit Kamerabildern versorgen und es ihnen ermöglichen schnell auf Erdrutsche, Überflutungen oder Lawinen zu reagieren.. Entwickelt wurde die Fahrzeug-Drohnen-Kombination von der Abteilung Jaguar Land Rover Special Vehicle Operations (SVO). Gesteuert wird die Drohne, die 2,7 Kilogramm wiegt und eine Höchstgeschwindigkeit von 54 km/h erreicht, mit einer Tablet-App.