Produkte
08.12.2015

Nutzer spotten über Apples iPhone-Akkuhülle

Apple bringt ein eigenes offizielles Battery-Case für das iPhone. In den sozialen Netzwerken sorgt das Design der Akkuhülle für Spott.

Was es von Drittanbietern schon lange gibt, hat nun auch der offizielle Apple Store im Angebot: Um die Akkulaufzeit der iPhones zu verlängern, verkauft Apple nun sein eigenes Battery-Case samt Apfel-Logo. Die Hülle passt auf das iPhone 6 und das iPhone 6s.

Welche zusätzliche Akku-Kapazität in der 120-Euro-teuren Batteriehülle steckt, nennt Apple nicht. Nur so viel, dass der Akku des iPhones bei LTE-Internetnutzung nun bis zu 18 Stunden und Videowiedergabe bis zu 20 Stunden durchhält. Außerdem soll die Akkuhülle das Gehäuse des Smartphones schützen.

Fragwürdiges Design

All die Spezifikationen scheinen aber zur Nebensache zu verkommen, wenn man einen Blick auf das Design der Batteriehülle wirft. Sie wirke unelegant und wie ein großer Rucksack für ein 6er-iPhone, so die Kritik.

Das Design hat zahlreiche User auf den Plan gerufen, die sich in den sozialen Netzwerken über das Erscheinungsbild des "Smart Battery Case" lustig machen. Manche glauben an einen Fake beziehungsweise einen Witz. Andere bezeichnen die Hülle als "extrem hässlich" und verweisen auf andere Design-Fails von Apple. Der britische Guardian schreibt, man solle beim Anblick der Batteriehülle versuchen nicht zu lachen.