© US Patentamt

Neuerung
11/19/2013

Patentantrag zeigt Details zu dreiseitigem Samsung-Display

Nachdem vergangene Woche bekannt wurde, dass Samsung künftig auch die Seitenflächen seiner Smartphones als Display nutzen will, zeigt ein Patentantrag jetzt Anwendungsbeispiele.

Bloomberg hatte berichtet, dass Samsung bereits im nächsten Jahr ein Galaxy-Smartphone herausbringen will, dessen Display nicht nur die Front bedeckt, sondern auch die schmalen Seitenflächen des Handys. Das soll mit einem gebogenen OLED-Bildschirm gelingen. Jetzt ist ein US-amerikanischer Patentantrag aufgetaucht, der zeigt, wie Samsung die neue Technologie zu nutzen gedenkt, schreibt Gizmodo. Eingereicht wurde der Antrag bereits im Mai. Zu sehen sind Skitzen, die ein Smartphone mit abgeschrägten Seitenflächen zeigen. Das erlaubt es Nutzern, auch die seitlichen Displays bequem einzusehen. Im Text werden auch einige mögliche Software-Funktionen angeführt. So soll ein Wischen entlang des seitlichen Bildschirms das Gerät entspereren können.

Bei Mailprogrammen sollen die Anhänge einer Nachricht auf die Rand-Displays ausgelagert werden. Auch ein Ladestandsbalken könnte seitlich gezeigt werden. Eine Art Notizblock, in dem Nutzer interessante Inhalte durch Wischen auf die Ränder ablegen können, denkt Samsung ebenfalls an. In Telefonbuch könnt der Buchstaben-Index auf den Seiten angezegt werden. Auch eine Bookmark-Ablage ist in Planung.